Donnerstag, 04. März 2021
Notruf 112
Feuerwehr Markoldendorf

Leise öffnet sich Türchen Nummer 2

02.12.2020

Dahinter versteckt sich ein Helfer und echter Lebensretter, der in Niedersachsen seit dem 31.12.2015 zur Pflicht geworden ist.

 

Laut aktuellen Studien sterben in Deutschland in jedem Monat rund 30 Menschen durch Brände; die meisten von ihnen an einer Rauchgasvergiftung.

Tödlich bei einem Wohnungsbrand ist in den meisten Fällen also nicht das Feuer und die große Hitze, sondern vielmehr der Brandrauch. Bereits eine Lungenfüllung des giftigen Brandrauchs kann zu irreversiblen körperlichen Schädigungen führen.

Tagsüber haben wir das Glück, dass wir uns in der Wohnung bewegen und so zeitnah einen Brand detektieren können. Nachts sieht das dann aber schon anders aus.

Aber auch tagsüber können die Geräte schlimmeres verhindern. Das Bild zeigt einen Rauchmelder, der seinen Einsatzzweck erfüllt hat. Er diente der Brandfrüherkennung und konnte wirklich schlimmeres verhindern. Bei einem Küchenbrand hat die Nachbarin diese Rauchmelder gehört und die Feuerwehr alarmiert. Durch dieses schnelle Eingreifen konnte ein Wohnungsbrand verhindert und das Schadensausmaß begrenzt werden.

Durch Rauchmelder können Sie auch nachts rechtzeitig vor der Brandgefahr gewarnt werden und er gibt Ihnen und Ihrer Familie den nötigen Zeitvorsprung, um sich in Sicherheit zu bringen. Die Feuerwehr hat in dieser Phase der Brandentstehung noch die Chance, größeren Sachschaden abzuwenden.

Jährlich gibt es Deutschlandweit rund 200.000 Brände. Die vorherrschende Meinung ist, dass Fahrlässigkeit zu diesen Bränden führt. Dies ist aber ein Mythos, denn oft führen technische Defekte zu Bränden.

Ein Beispiel für solch einen Defekt ist die beliebte Dreifachsteckdose aus dem Baumarkt. Meist fehlen gerade in der Küche Steckdosen. Was wird also gemacht, wenn Toaster, Wasserkocher & Co. keine Steckdose mehr zur Verfügung haben? Es muss eine Dreifachsteckdose her. Nun kann man das Ganze immer weiter führen und ergänzen, allerdings kommen die Geräte dann irgendwann an ihre Grenzen. Die schwächste Stelle in der Kette versagt, in diesem Fall die Dreifachsteckdose, im Zweifelsfall durch Überlast oder aber durch einen technischen Defekt, der aus der Überlast entsteht. Der technische Defekt muss nicht direkt nach Benutzung eintreten, sondern kann auch noch Stunden danach zur Katastrophe führen.

Also stellen Sie sich die Frage, haben Sie schon Rauchmelder installiert und können so auch nachts Ihre Familie vor einer Katastrophe schützen?

#welovetorescueyou #gemeinsamstark #gemeinsamgegeneinsam #feuerwehr #feuerwehreninniedersachsen #rauchmelder #rauchmelderlebensretter #lebensretter #aufklärung #gemeinsamstark #socialmediaadventskalender #mitgliederwerbung #niedersachsen

Drucken E-Mail