Dienstag, 22. September 2020
Notruf 112
Feuerwehr Markoldendorf

Beitragsnews

Außergewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr
Tierrettung unter Zeitdruck
Im Einsatz
Großbrand in Relliehausen

Abschnittswettbewerbe 2017

Am 11.06.2017 nahm  auch die Stützpunktfeuerwehr Markoldendorf mit einer Gruppe an den diesjährigen Abschnittswettbewerben in Edemissen teil. 

 

Einbeck / Edemissen, So 11. Juni 2017 - Am Sonntag den 11.06.2017 fanden in Edemissen bei strahlendem Sonnenschein die diesjährigen Abschnittswettbewerbe der Feuerwehren aus dem Brandabschnitts Nord statt. Zahlreiche Besucher feuerten Ihre Gruppen an um noch ein paar Sekunden schneller zu sein. Insgesamt waren 47 Gruppen zu den Wettbewerben angetreten, davon 13 mit Löschgruppenfahrzeugen (LF) und 34 mit Tragkraftspritzenfahrzeugen (TSF). 3 Gruppen kamen aus anderen Brandabschnitten, und fallen somit nicht in die Auswertung für den Brandabschnitt Nord. Für das leibliche Wohl sorgte die Feuerwehr Edemissen die auch Ausrichter der diesjährigen Wettbewerbe sind. Jede Gruppe besteht aus neun Feuerwehrleuten, die jede einzelne Station durchlaufen müssen. Dabei ging es um Übungen, die aus realen Einsätzen abgeleitet werden. Im Vordergrund stehen dabei die Technik und vor allem die Taktik, die bei jeder Wehr unterschiedlich sein kann. Je schneller man die Übung absolviert, desto weniger Punkte werden abgezogen. Gegen 15 Uhr fand die Siegerehrung statt. In den LF Gruppen kommen die ersten sieben und in den TSF Gruppen die ersten 12 zu den Kreiswettkämpfen die dieses Jahr in Moringen stattfinden. In den TSF Gruppen siegte die Ortsfeuerwehr Opperhausen. Auf Platz 2 folgte die Feuerwehr Iber und Platz 3 belegte die FF Drüber. Da die Feuerwehr Opperhausen bereits in einem anderen Brandabschnitt gestartet war, gibt es leider auch kein Siegerfoto der Wehr. In den LF Gruppen siegte die Gruppe Naenen I vor der Gruppe Naensen II. den dritten Platz belegte die Ortsfeuerwehr Greene.

 

Newsflash

Jahreshauptversammlung der Stützpunktfeuerwehr Markoldendorf

Am 01.02.2020 begrüßte Ortsbrandmeister Manuel Schaper alle anwesenden Kameraden, Gäste und die Freunde aus Garbsen. Besonders begrüßte er die vier anwesenden Ortsratsmitglieder, darunter auch Ortsbürgermeister Uwe Jahns. Von Seiten der Verwaltung war Stadtbürgermeister Gerhard Melching zugegen. Auf Seiten der Feuerwehr war der Abschnittsleiter Henning Thörel wieder gerne nach Markoldendorf gekommen.

Ortsbürgermeister Uwe Jahns bedankte sich bei den Kameraden für den geleisteten Einsatz im vergangenen Jahr. „Der Ortsrat ist stolz, dass wir uns auf euch immer verlassen können und dass ihr eure Aufgaben so ernst nehmt. Nicht nur, dass ihr die üblichen Aufgaben wahrnehmt. Nein, ihr kümmert euch aktiv zum Wohle der Gemeinschaft und helft in eurem Rahmen, wo ihr könnt.“, so Bürgermeister Uwe Jahns.

Die besten Grüße aus Rat und Verwaltung überbrachte Stadtbürgermeister Gerhard Melching. Er war gerne der Einladung gefolgt und konnte sich so einmal vom Zustand des Gerätehauses überzeugen und versichern, dass die Stadt mit Weitblick agiert. Bürgermeister Melching so wörtlich: „Wir denken an das Gerätehaus auch in Markoldendorf. Hier muss anhand der Prioritätenliste des Stadtkommandos agiert werden.“

Auch die Abordnung aus Garbsen unter der Leitung von Thomas Ochmann freute sich, wieder an der Jahreshauptversammlung teilzunehmen.

Akündigung 6. Tannenbaumsammlung

„Ihre Feuerwehr macht das“, mit diesem Slogan wirbt die Feuerwehr Markoldendorf für die Tannenbaumsammlung im Flecken Markoldendorf.

Schon zum 6. Mal werden die alten Tannenbäume im Flecken Markoldendorf eingesammelt. Die Jugendfeuerwehr und aktiven Kameraden der Einsatzabteilung teilen sich die Arbeit und sammeln die Bäume im Ort ein.

 

 

Tschüß 2019....... Hallo 2020

Nun ist es geschehen.
Wir beginnen ein neues Jahrzehnt im 21. Jahrhundert.
Zeit für uns in den Nächsten Wochen nochmal Rückblicke zu halten auf das was in den letzten 10 Jahren passiert ist.

 

Fürs erste wünschen wir unseren Kameradinnen und Kameraden aus Nah und Fern, all unseren Freunden und Unterstützern sowie unseren Mitbürgern ein Frohes Neues Jahr 2020.