Großzügige Spende für Feuerwehr Markoldendorf

Verfasst von Patrick Stahlmann. Veröffentlicht in Aktuelles

Bereits im neuen Jahr konnten sich Ortsbrandmeister Manuel Schaper und sein Stellvertreter Oliver Sassin über ein Geschenk der ganz besonderen Art freuen.

Mitte des letzten Jahres wurde die Zusatzalarmierung „Divera 24/7“ angeschafft. Diese Softwarelösung ermöglicht eine Zusatzalarmierung. Diese Alarmierung läuft auf den Handys der jeweiligen Kameraden auf.

Der große Vorteil ist, dass Kameraden, die sich im Randbereich des Landkreises befinden, trotzdem eine Alarmierung erhalten. Dadurch erreicht man eine höhere Erreichbarkeit der Einsatzkräfte.

Zusätzlich können die Kameraden eine Rückmeldung geben, ob und wie schnell sie zum Einsatz kommen. Damit können die Führungskräfte direkt Entscheidungen treffen und ggf. warten oder ihre Fahrzeugbesatzung verändern.

Durch die Spende der Firma Neumann GbR aus Markoldendorf konnte die Feuerwehr Markoldendorf die dazugehörige Technik anschaffen. Somit kann die App nun vollumfänglich genutzt werden. Im Gerätehaus hängen zwei Monitore, die über einen kleinen PC mit Bewegungsmelder gesteuert werden. Dort wird dann bei einem Alarm angezeigt, wo der Einsatzort ist und wie zum Objekt angefahren werden kann. Neben diesen elementaren Daten bekommt man außerdem eine Draufsicht auf das Objekt mittels einer Google-Karte. Auch das Hydrantennetz ist abgebildet. So stehen den Einsatzkräften viele Informationen zur Verfügung, mit denen sie viel besser ihre Einsatzplanung durchführen können.

Dank der Spende der Firma Neumann GbR konnte sich dieses innovative System im Einsatz und im Übungsdienst durchsetzen. Ortsbrandmeister Schaper und sein Stellvertreter Sassin, konnten bestätigen, dass bereits bei einigen Einsätzen „Divera“ positiv zum Einsatzablauf beigetragen hat.

Man erinnerte sich dabei an den Einsatz in Eilensen im letzten Jahr. Dort konnte man durch die Anfahrt Skizze direkt sehen, wie die Einsatzstelle am besten erreicht werden kann. Im Zuge des Einsatzes hat sich dabei die Anfahrt der Kräfte aus Markoldendorf als positiv erwiesen.

Auch Florian Neumann, Geschäftsführer der Neumann GbR, war vom System begeistert und freute sich, dass mit seiner Spende eine bessere Alarmierbarkeit und eine bessere Abdeckung der Alarmierung vorliegt. Er lobte das Engagement der Feuerwehr und hoffte aber gleichzeitig, dass seine Adresse nicht irgendwann einmal auf dem Monitor steht.

Drucken