Sonntag, 16. Juni 2019
Notruf 112
Feuerwehr Markoldendorf
 

eiko_icon Erneuter Unwettereinsatz

Techn. Hilfe > Hochwasser
Zugriffe 50
Einsatzort Details

Mackensen
Datum 07.06.2019
Alarmierungszeit 22:02 Uhr
Einsatzbeginn: 22:06 Uhr
Einsatzende 02:48 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Einsatzführer OBM
Einsatzleiter OBM
Mannschaftsstärke 15
eingesetzte Kräfte

FFW Markoldendorf
Fahrzeugaufgebot   18-48-10  18-23-10  18-11-10
Hilfeleistung

Einsatzbericht

Knapp 14-Tage nach dem Unwettereinsatz in Mackensen, wurde die Ortschaft wieder von einem Heftigem Gewitterschauer getroffen. Schon den ganzen Freitag warnte der DWD vor schweren Gewittern mit Niederschlagsmengen um 25L/m² binnen kürzester Zeit.

Am Nachmittag hatte man das letzte Material erst wieder auf den Orten verlastet wo es seinen Platz hatte.

Um 22:02 wurden wir zum spontanen Meeting ins Gerätehaus alarmiert. Die Meldung auf unseren Digitalen Meldeempfängern verließ nichts gutes verheißen: Mackensen Landstraße Massiv Wasser auf der Straße -> Schlimmer als vor 2 Wochen.

Schnell machten sich der Zug bestehend aus ELW, HLF und dem Kreisjugendfeuerwehr LKW auf den Weg. Vor Ort hatte sich die Lage zügig entspannt, da der Regen zeitnah aufgehört hatte. Trotz alledem bereitete Man sich auf eine weitere Gewitterzelle vor.

An der alten Einsatzstelle errichteten wir wieder unseren Mobilen Hochwasserschutz und halfen den Kameraden aus Dassel und Mackensen bei der Reinigung der Straße und dem Entsorgen der Schlammassen aus den Häusern und Vorgärten.

Die zweite Gewitterzelle hatte sich Gott sei Dank aufgelöst und der einsetzende Regen hatte nicht die Intensität wie erwartet.

Gegen 2:30 rückten wir als Löschzug wieder ein und konnten unsere Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder