Montag, 27. September 2021
Notruf 112
Feuerwehr Markoldendorf

Spende-Bewegungslosmelder

Vor einiger Zeit konnte sich die Feuerwehr Markoldendorf darüber freuen, dass sie von der AXA-Vertretung Benjamin Strahlke aus Markoldendorf eine Spende über 300 € erhielt. Diese floss in die Beschaffung von 6 Bewegungslosmeldern, da diese nicht zur Norm-Ausstattung für Einsatzkräfte gehören.

 

 

Bewegungslosmelder, auch genannt „Totmannmelder“, werden im Atemschutzeinsatz eingesetzt. Sie helfen, das Auffinden von verletzten oder eingeklemmten Atemschutzgeräteträgern bei schwerer Sicht, wesentlich zu erleichtern. Dieses bedeutet einen erheblichen Sicherheitsvorteil für die eingesetzten Kräfte.

 

Die Funktionsweise wird durch Ortsbrandmeister Schaper erklärt

Die Feuerwehr Markoldendorf entschied sich für die Bodyguard 1000 von Dräger, die nach einer gewissen bewegungslosen Zeit einen mehrfrequenten Alarmton sowie ein optisches Signal abgeben. Wir hoffen, dass diese Geräte nie im Einsatz Alarm schlagen. Für den Fall der Fälle gerüstet zu sein, ist dennoch ein gutes Gefühl. Wir bedanken uns für die Spende der AXA-Vertretung Benjamin Strahlke.

Drucken E-Mail