Montag, 18. Oktober 2021
Notruf 112
Feuerwehr Markoldendorf

Actionreiches erste Halbjahr 2019 endet für die JF

Vor den Sommerferien wurde, wie jedes Jahr, etwas Besonderes zum Halbjahresabschluss der Jugendfeuerwehr durchgeführt. Bei sommerlichen Temperaturen um 30 Grad war klar, man macht etwas am Wasser.

Das Betreuerteam sowie einige aktive Kameraden bereiteten sich also auf eine Wasserschlacht vor. Dieses mal aber mit einem besonderen Highlight. Unser Kamerad Hans-Jürgen kam mit seinem alten Hanomag vorbei. Dieser hat in Markoldendorf mal als TLF, eines der ersten seiner Art, seinen Dienst verrichtet. Da Hans-Jürgen bei den Feuerwehrtagen im PS Speicher mit seiner Vorbaupumpe Wasserförderung betreiben soll, stand die Generalprobe für dieses Event auf dem Tagesplan.

Der Hanomag AL18
Wasserentnahmestelle mit der Vorbaupumpe des AL18
Wasserentnahmestelle offenes Gewässer
Für die Sommerlichen Temperaturen haben wir noch gut Wasser bekommen.
Der Löschangriff
Drei C-Rohre im Einsatz
Der Wasserwerfer in Aktion
Mithilfe des Wasserwerfer wurde einmal getestet wie Hoch die Förderleistung ist
Der Jugendwart bei der Arbeit
In luftiger Höhe übernehmen die Betreuer das Regiment

Der AL28 (A Für Allrad und L für Leichter Lastwagen), der mit der Pumpe auch den Motorkreislauf kühlt, wurde zur Wasserentnahme bereitgestellt. Ein Löschangriff mit 3 C-Rohren wurde aufgebaut und der Spaß konnte beginnen.

Die Kinder konnten ausgiebig mit Wasser die Wiese der Familie Tolle bewässern. Hier möchten wir uns ausdrücklich dafür bedanken, dass die Wiese uns zur Verfügung gestellt wurde. Schließlich ist auch das keine Selbstverständlichkeit.

Parallel zu dem Löschangriff haben wir mit dem TLF und dem Dachmonitor eine zweite Wasserstrecke aufgebaut. Während die Kinder mit einem Druckbegrenzungsventil bei einem Wasserdruck um 3 Bar arbeiteten, um die Sicherheit zu gewährleisten, wollten wir auf der zweiten Seite sehen, was die Pumpe des alten Schatzes noch so leisten kann. Gute 12 Bar Wasserdruck konnte die Pumpe aufbringen und so unseren Monitor einspeisen. Eine klasse Leistung, die ein tolles Ergebnis geliefert hat.

Mit dem Dienstabend ging die Jugendfeuerwehr mit dem Dienstbetrieb in die Sommerpause. Ein actionreiches und gefülltes erstes Halbjahr mit vielen Stunden im Gerätehaus ging so zu Ende. Die Betreuer freuen sich auf die Ferien und wünschen dem Kameraden Hans-Jürgen alles Gute für den Einsatz am PS-Speicher.

 

Drucken E-Mail